Dienstag, 23. Juni 2015

Tofu-Wraps in Reispapier (vegatarisch/vegan und glutenfrei)

Die Wraps sind ein typisches Sommer-Rezept, suuuuper schnell gemacht. Sie können auch als vegetarische, vegane und glutenfreie Grill-Alternative mithalten. Ihr benötigt dafür nur heißes Wasser.
Vegane Wraps in Reispapier mit Gemüse, geräuchertem Tofu

Die Wraps sind ein typisches Gericht aus Vietnam. Die Hülle ist Reispapier, daher glutenfrei. Ihr kauft einfach ein Paket Reispapier im Asia-Laden oder im Supermarkt. Die gibt es in verschiedenen Größen und rund sowie quadratisch. Wenn ihr mehr wickeln wollt, kauft kleinere, wenn ihr Hunger habt und schneller essen wollt, dann größere.

Die Wraps haben einen weiteren Vorteil: Da sie sehr dünn sind, ist die Menge der Kohlenhydrate sehr gering. Als Lunch machen nicht so voll und dick, also ein prima Sommer-Rezept. Ihr schüttet einfach heißes Wasser in eine Schüssel und stellt sie auf den Tisch. Drumherum platziert ihr die Zutaten, die ihr einwickeln wollt, gegrillten Tofu für Veggies oder Hühnchen für Fleischesser, alles Gemüse, das euch schmeckt, sämtliche Soßen, die euch schmecken, genau wie beim Grillen und, gaaanz wichtig, frische Kräuter und grüne Salatblätter wie Spinat, Eisbergsalat, Rucola, Schnittlauch, Koriander, Minze, Petersilie u.a..

Es geht ganz einfach: Die Reispapierblätter einmal langsam durchs Wasser ziehen und auf einen flachen Teller legen. In die Mitte die Zutaten legen, Soße und oder Pesto drauf, würzen mit Salz, Pfeffer nicht vergessen und dann einmal rollen und die Enden zukleben. Das Reispapier klebt von selbst. Wer mag, kann auch zwei Scheiben Reispapier nacheinander verwenden und die Rolle dann auf den Grill legen, auch sehr lecker.

Pro-Tipp: Kocht einmal Wasser auf und füllt es in eine Thermoskanne. Dann könnt ihr immer heißes Wasser nachgießen. Denn die Reispapier-Blätter ziehen nur dann richtig schnell durch, wenn das Wasser warm genug ist.

Zutaten (Vorschläge): 

  • Eine Packung Reispapier (reicht locker für 6 Personen)
  • gegrillten geräucherten Tofu oder Grillkäse (gibt es auch vegan) oder Hühnchen
  • Spinat, Eisbergsalat oder Rucola
  • Pilze, z.B. Champignons oder Shitake, roh oder leicht angegrillt
  • Karotten in Stifte geschnitten, roh oder ganz leicht angegrillt, unbedingt Öl draufgeben
  • Kohlrabi in Stifte geschnitten, roh oder leicht angegrillt
  • Zucchini ganz leicht angegrillt
  • Paprika in Streifen, alle Farben
  • Stangensellerie
  • Avocado (superlecker!)
  • Mais aus der Dose
  • Rote Beete in Stifte geschnitten, roh oder leicht gegrillt
  • Frühlingszwiebeln in kleinen Scheiben
  • Kräuter nach Belieben (Minze, Koriander, Petersilie, Oregano, Schnittlauch, Bärlauch, etc.)
  • Soßen, Soßen, Soßen: Pesto, Curry, Ketchup, Barbecue, Knoblauch, Honig-Senf, French, Italian, Chinese, alllllles!)
  • Saaten und Nüsse nach Geschmack
  • Gutes Öl zum drüberträufeln und abrunden, z.B. mit eingelegtem Knoblauch, kann auch als Soßen-Ersatz dienen


Optionen/Experimente für Mutige:


  • Frische Mango
  • Frische Ananas (Dose geht auch)
  • Gegrillte Banane
  • Stangenbohnen, weiße Bohnen und Linsen aus der Dose
  • Sauerkraut
  • Kartoffel-(brei)
  • Auberginenpaste
  • Oliven und Artischocken
  • Gedünstete Pastinaken
  • Gedünstete Süßkartoffeln
  • Gedünsteter, leicht knackiger Lauch
  • Gedünsteter Fenchel

Keine Kommentare:

Kommentar posten