Freitag, 25. September 2015

Pellkartoffeln mit frischem Tzaziki

Wer hat schon jeden Tag Lust zu kochen? Heute ist kochfrei und ich werde trotzdem lecker essen. Heute gibt es Pellkartoffeln mit einem frischen selbst gemachten Tzatziki.

Pellkartoffel vom Vortag mit frischem Tzatziki selbst gemacht
Zum Glück gibt es die Pellkartoffeln schon als Rest vom Bauernomelett bzw. vom Hering mit Apfel.

Deshalb brauche ich für den Tzatziki zwei Personen nur noch:

  • 1 großen Becher Quark (Veganer nehmen veganen Frischkäse)
  • 1 Salatgurke
  • Eine Zehe Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Bund Petersilie
  • Kräutersalz
  • Pfeffer

Die Zutaten für den Tzatziki: Quark, Gurke, Petersilie, Knoblauch, Salz und Pfeffer
Die Gurke hobeln, die Petersilie kleinschneiden, den Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse drücken. Dann alle Zutaten verrühren, fertig.

Zum Aufbewahren, auch von Resten, solltest du den Quark vor dem Austrocknen schützen.
Der fertig gerührte Tzatziki ist artgerecht aufgehoben in Omas Weckglas.

Ansehnlich und praktisch sind diese alten Weckgläser. Die gibt es inzwischen wieder in vielen Haushaltsgeschäften, auf dem Flohmarkt, bei ebay und sogar bei IKEA. Ein gebrauchtes Marmeladenglas mit Schraubdeckel tut es aber auch.



Kommentare:

  1. Lecker lecker! Liebe solche Rezepte. Kann mal kochen. Jetzt habe ich viel Zeit frei weil mein Business viel erfolgreicher mit online due diligence geworden ist.

    AntwortenLöschen
  2. Pretty good site if you like quality honest play slot games come in and make sure of it

    AntwortenLöschen