Dienstag, 26. Januar 2016

Werde Rohkost-Rockstar mit Karotte, Apfel, Rote Beete (vegan)

Es muss an der Farbe liegen, dass dieser Rohkost so knallig reinhaut. Mit seinem tiefen Magenta macht er richtig BÄNG. Zubereiten, essen und du fühlst dich wie ein Rockstar. Klingt übertrieben, ist es aber nicht.
Rohkost-Rockstar mit Rote Beete, Karotte und Apfel

Besonders eine der drei Zutaten wirkt, wegen seines hohen Anteils an Betain, sogar als Stimmungsaufheller. Außerdem senkt es den Blutdruck, verschönert das Hautbild und wirkt vorbeugend gegen Herzinfarkt, schützt Leber und Galle. Gehts besser? 

Mach und iss diesen Rohkost und du fühlst dich sofort großartig.

Du benötigst nur 3 Zutaten und 10 Minuten Zeit, schon hast du drei Portionen Rohkost zubereitet. 

Zutaten für drei Portionen:

  • 1 Rote Beete
  • 2 Karotten
  • 1 Apfel
3 Zutaten, ein super Lunch. Machs dir selbst, es ist so einfach und günstig: der Rote Beete Rohkost

Stelle eine große Salat-Schüssel bereit, in die du zerkleinerten Zutaten gibst. Zuerst die Rote Beete und die Karotten schälen und auf einer Vierkantreibe hobeln. Dann den Apfelauch auf der Reibe hobeln. Das hört sich nach viel Handarbeit an, aber es geht wahrlich schnell und es gibt hinterher kaum etwas zu spülen. 

Wenn du Bio-Gemüse kaufst, dann kannst du dir das Schälen zumindest der Karotten sparen. Ordentliches abspülen mit Wasser und ein wenig schrubbeln mit der Gemüsebürste reicht und es spart richtig Zeit. Ja nach Zustand der Roten Beete kannst du das Prinzip da auch anwenden, nur die Unregelmäßigkeiten abschälen und sämtliche Erdreste wegspülen.

Würzen mit

  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Essig (Apfelessig oder Balsamico z.B.)
  • 1/2 TL Kräutersalz
  • 1/2 TL Curry (am besten rotes, scharf)
  • OPTIONAL
  • Kurkuma
  • 1 TL Oregano (nach belieben)
  • Kreuzkümmel (ein paar Umdrehungen auf der Gewürzmühle)
  • 1/2 TL Kurkuma

Schon die Farbe ist ein Stimmungsaufheller, und die Vitamine darin halten ihr Versprechen.

Wenn alle drei Zutaten, Rote Beete, Karotte und Apfel in der Salatschüssel sind, siehst du schon, wie die Farbe dich gleich aufputscht. Jetzt kommt das Würzen: Nimm etwas Olivenöl (oder teilweise Leinöl), Essig, Kräutersalz und scharfes rotes Curry. Wenn du diese Gewürze magst und verfügbar hast, kannst du auch davon zur Würze hinzugeben: Kreuzkümmel, Kurkuma und Oregano. Kurkuma und Oregano gelten als Superfoods, also rein damit, für deine Power. Du kannst alle Gewürze direkt in die Schüssel geben und dann kräftig umrühren.

Der Rohkost ist saftig, vegan und voller Vitamine. Vor allem die rohe Rote Beete liefert dir wertvolles Eisen, Betain, Folsäure und viele weitere wertvolle Argumente, diesen Rohkost in Zukunft auf deinen wöchentlichen Speiseplan zu setzen.

Den Rohkost-Salat optional verfeinern mit:

5 EL Sonnenblumenkerne
Ein wenig Öl in der beschichteten Pfanne erhitzen, Sonnenblumenkerne dazu, leicht anbräunen. Vorsicht, dass das Öl nicht zu heiß wird, sonst hüpfen und verbrennen die Kerne schnell. Die gerösteten Kerne zum Salat geben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen